Umstieg auf den Crazytrickler V6 

Nachdem ich jetzt ein Jahr mit einem Ventil und dem Plutotrigger, der nur das dafür erhältliche Ventilset ansteuern kann, gearbeitet habe, war es nun an der Zeit mich in der Mehrventiltechnik zu versuchen. Nach langem Suchen entschied ich mich für den CrazyTrickler V6, da mir dieser vom Preis-Leistung- Verhältnis am besten erschien. 

Mit dem Plutotrigger hatte ich zwar auch tolle Ergebnisse bekommen. Was die Rebroduzierbarkeit der TaT´s anbelangt war es aber sehr schwierig einzelne Tropfen zu wiederholen. Auch die Steuerung von mehreren Venitlen ist mit dem Plutotrogger nicht möglich. Nachdem ich nun an die Grenzen des Machbaren gekommen war überlegte ich mir ein neues Steuergerät zu kaufen. Welches sollte es aber nun sein CrazTrickler, CrazyTrickler V6, GlimpseCatcher, Stop Shot oder ein doch ein ganz anders.
Nach langem überlegen und Informieren über die Vorzüge der einzelnen Geräte ist es am Ende der CrazyTrickler V6 geworden. Und ich muss sagen die ersten Ergenisse haben mich voll überzeugt. Zwar habe ich noch einen langen Weg vor mir aber der CrazyTrickler V6 liefert ab. Reproduzierbare Ergenisse, schöne TaT´s präziese Steuerung der Ventiele, ich habe mich entschlossen für den Anfang mit drei Ventielen zu Arbeiten. Auch die Software (GUI) ist leicht zu verstehen und nach wenigen versuchen hatte ich GUI und Steuergerät schon ganz gut im Griff.
Von meiner Seite gibt es für den CrazyTrickler V6 eindeutig 5 Sterne und ein Kaufempfehlung für jeden der in die Mehrventiltechnik einsteigen möchte.