blog Fototechnik

Tropfengestell und Wanne selber bauen

Mit etwas handwerklichem geschick und ein wenig Werkzeug lassen sich das Gestell für die Marriotflaschen und die Magnetventile, sowie die Wanne leicht selber Bauen. Das ganze lässt sogar leicht transportabel bauen, hängt nur davon ab welche Muttern Ihr verwendet. 

Das Tropfengestell
Für das Tropfengestell habe ich Fichtenleisten mit 40x27mm verwendet, Ihr könnt natürlich auch andere kaufen. Als Tipp sei nur gesagt um so dünner die Leisten werden desto instabieler wird das Gestell und je dicker dest schwerer. Ich finde das die 40x27 ein gutes Mittelmaß zwischen Stabilität und Gewicht sind. Der Entwurf stammt nicht von mir, will mich ja nicht mit fremden Federn schmücken.  
Für das Gestell das ich gebaut habe verwendete ich volgende Leisten:

2 Stk 40x27 620mm lang - sind die beiden Vorderen

2 Stk 40x27 458mm lang - sind die beiden Hinteren
2 Stk 40x27 150mm lang - sind die beiden kurzen an denen die Stehenden oben befestigt werden
2 Stk 40x27 720mm land - sind die beiden Oberen
2 Stk 40x27 650mm lang sind die beiden untersten

5 Stk 40x27 600mm lang - sind die Queren

2 Stk 27x18 650mm lang - sind die beiden oben an der Seite   

Um die Höhe der Wanne und der Magnetventile angenehm verstellen zu können habe alle fünf Zentimeter ein 6er Loh gebohrt. Befestigt wird das ganze Gestell mit Torbanschrauben und Flügelmuttern. Damit ist das Gestell auch leicht demontierbar und transportabel.
Wer sein Tropfengestell nicht transportieren muss oder will, kann auch ganz normale Sechskantmuttern verwenden ausser bei den Leisten für die Wanne und den Magnetventilen. Für die Befestigung der Kurzen Leisten an den beiden Dünnen Leisten benötigt Ihr noch sechs Spax und etwas Holzleim.  



Die Wanne  
Für die Wanne könnt Ihr Euch die Teiie bereits in der Glaserei zuschneiden lassen und erspart Euch damit viel Arbeit. Das Acrylglas aus der Glaserei ist zwar nicht so Billig wie as dem Bumarkt dafür passen die Teile genau zusammen und ich spare mir das Zuschneiden. Ich habe für das Ganze Acrylglas inkl. Diffusor rund 100,- Euro bezahlt. 

Ihr benötigt für die selbe Wanne folgende Teile:  
1 Stk 5mm Plexiglasplatte mit 800x400 mm und 45% Lichtdurchlässigkeit
2 Stk 6mm Acrylglas mit 40x800 mm bei 0% Lichtdurchlässigkeit

2 Stk 6mm Acrylglas mit 40x388 mm bei 0% Lichtdurchlässigkeit 

Vor dem Zusammenkleben müsst Ihr die einzelnen Teile noch schleifen. Die Seitenteile an den Stirnseiten an welchen sie auf die Bodenplatte geklebt werden und die langen an der Innenseite aufrauen an welcher der kurze Teil angeklebt wird. Auf der Grundplatte müsst Ihr die Flächen anrauen auf welche die Seitenteile geklebt werden. 
Nachdem nun alles geschliffen und aufgeraut ist geht es ans zusammenkleben. Vorzugsweise nehmt Ihr dafür natürlich Acrylkleber, da ich aber keinen solchen zur Verfügung hatte musste es auch einfacher UHU tun. Und was soll ich Euch sagen? Es funktioniert, ich habe meine Wanne seit nunmehr sieben Monaten im Einsatz und sie hält. Wichtig beim verkleben ist, dass Ihr Druck auf die Klebestellen bekommt. Sei es mit Schraubzwingen oder mit schweren Büchern. Auch solltet Ihr nicht alles vier Seiten auf einmal kleben, sonder zuerst eine Lange und eine kurze und am nächsten Tag die beiden anderen.
So nun sieht das ganze schon wunderschön aus und einer Wanne ähnlich, aber Wasser geben wir noch keines hinein, da würden wir unser blaues Wunder erleben, Durch das Zuisammenkleben ist die Wanne nämlich noch nicht dicht. Dafür brauchen wir noch Silikon, aber nicht irgendein Silikon sondern eines für Aquarien oder zumendest eines welches für Aquarien geeignet ist. Mir ist es so ergangen, ich habe einfach Silikon genommen und beim dritten Shooting hat die Wanne an allen Ecken und Enden geleckt.  

Weiteres Zubehör

Blitzgestell
Für die Blitze habe ich mir ein ganz einfaches Gestell gebaut bei welchem sich die Ablagen in der höhe verstellen und neigen lassen. Wie groß Ihr es Baut bleibt Eurem Platz überlassen. Nachem mir die oberen Blitze öfters herunter gefallen sind habe ich kurzerhand ein Stück Schlauch auf das obere Brett geschraubt bei dem ich die Blitze einhängen kann. Die Seitenteile sind einfach jeweils zwei Leisten zwischen die ein Stück Pappel mit 4mm geleimt wurde  damit ich einen langen Schlitz erhalte  in dem ich die Bretter auf und ab führen kann.


Befestigung der Magnetventile
Zur Befestigung der Magnetventile habe ich ein handelsübliches Lochblech genommen, sollte in jedem Baumarkt zu bekommen sein. Nachdem ich monatelang ein Langlochblech gesucht und nicht gefunden habe, entschied ich mich für diese variante und bin echt zufrieden damit. Auf diesem sind die Kugelköpfe mit den Magnetventilen montiert.